Mit etwas Abstand klingt es wie ein soziales Experiment, (fast) ein Jahr Selbstisolation. Aber so schlimm war es ja zum Glück nicht, viel Netflix, viel lesen, viel Gaming und ... naja nicht so viel Ring Fit wie vorgenommen.

Wie zu erwarten, war Sport das Erste, was der Disziplin zum Opfer gefallen ist. Obwohl Ring Fit viel Spaß macht und für Bewegung sorgt, hat es nach einigen Monaten zu einem unangenehmen Problem geführt: Die Joy-Cons sind kaputt gegangen. Die Face-Buttons funktionieren noch, aber die Trigger und das Steuerkreuz funktionieren nicht mehr. Natürlich ausgerechnet zu der Zeit, als man auch keine neuen mehr bekommen konnte. Aber ehrlich: Irgendwie war es vielleicht auch nur eine genehme Ausrede. Trotzdem: ab kommenden Wochenende werde ich das Projekt Ring Fit wieder angehen, hierfür sollten die defekten Joy-Cons (hoffentlich) noch reichen.

Und was ist mit Jogging? Tatsächlich konnte ich mich schnell wieder dazu aufreissen. Trotz Maske tragen, klappt das echt gut. Das sagt sicher auch einiges über die Vögel aus, die mit Maske "keine Luft bekommen". Leider hat auch hier meine Disziplin nicht ausgereicht, aber ich werde das Projekt Jogging demnächst wieder angehen, schließlich habe ich genug Sport-Masken.

Tja, und das Blogging? Wie ihr seht, habe ich bald ein Jahr keinen Beitrag mehr geschrieben. Und ich glaube, dass ist sicher auch einer der Gründe, warum ich so wenig durchgehalten habe. Wenn ich mich nicht mal dazu durchringen kann, über etwas zu schreiben, wie schaffe ich es dann, es überhaupt zu machen?

Vermutlich ist die Antwort wie immer - Babyschritte. 1-2 mach die Woche Ring Fit, 1-2 mal die Woche joggen. Ich nehms mir fest vor. Ehrlich!

Wir lesen uns in einer Woche ;)